Background

Friday, March 17, 2017

Doughnut/Donut-Muffins

Ich habe wieder einmal ein Rezept ausprobiert, diesmal haben es mir die Doughnut Muffins angetan. Die wollte ich ja schon länger ausprobieren, und jetzt auch gleich am Anfang der Woche, ABER: eine grässliche Magen-Darm-Infektion hat ein Familienmitglied nach dem anderen niedergestreckt.
Am Montag hatte ich echt Zweifel, ob ich JEMALS noch etwas essen, trinken, backen oder verdauen will. Wie gut, dass dieses Gefühl nicht ewig anhält 😊

Zutaten für 9 Stück:

*Backrohr auf 180 Grad vorheizen.*

1 volles und 3/4 Glas Mehl (ich benutze ein einfaches Trinkglas zum Abmessen, also 250ml)
1,5 TL Weinstein
1/2 TL Salz
1/2 TL geriebene Muskatnuss
1/2 TL Zimt

Alle trockenen Zutaten gut vermischen.

1/3 Glas Rapsöl
3/4 Glas Zucker (ich habe ehrlich gesagt ein bisschen weniger genommen, so vielleicht 2/3)
1 Ei
3/4 Glas Milch

Flüssige Zutaten verquirlen.

Alle Zutaten gut mit einem Kochlöffel mischen (kein Mixer!), nur bis eine homogene Masse erreicht ist. Der Teig ist sehr dickflüssig.

Den Teig in eine Silikon-Muffinform** füllen (9x). Bei 180 Grad 20-25 Min backen (Zahnstocherprobe).

Während die Muffins im Ofen sind, 60g Butter schmelzen, und in einer Schüssel 1/3 Glas Zucker und 1 EL Zimt vermischen.

Muffins kurz (!) abkühlen lassen (gerade so, dass man sich nicht die Finger an ihnen verbrennt) und noch warm in der geschmolzenen Butter tränken und danach in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen. (jaaaa, ich weiß!!!)

Geschmacklich sind sie offenbar der Hit, denn sie waren weg, noch bevor ich ein Foto von ihnen schießen konnte 😉 (ich weiß, das sagt man über Ufos und Yetis auch immer, haha!).
Allerdings ist bald eine Wiederholung des Erfolgsrezepts geplant, vielleicht kann ich dann eines nachreichen. 📷

** Eine normale Muffinform geht auch, aber die sollte man vorher mit Butter und Mehl bearbeiten, damit die Muffins schön "rausflutschen".
Ich habe diese Formen daheim, aber man bekommt ähnliche eh überall.

Viel Spaß beim Backen und beim Aufessen.




No comments:

Post a Comment