Background

Thursday, June 21, 2012

Glück und Pech...

...liegen oft nah beieinander.

So glücklich meine freien Tage nach der Defensio sind, so sind mir doch einige Miss Geschicke passiert.

Pech:

1. Die Hälfte der Eier im Kühlschrank ist zugefroren. Wie bitte? Ja, genau, ich dachte auch nicht, dass das möglich ist. Ich habe sie allerdings nicht gleich in den Eierbehälter in der Tür reingestellt, sondern im Pappkarton in eines der normalen Fächer gestellt. Dort war es im hinteren Bereich scheinbar so eiskalt, dass sie gefroren sind und dadurch (Flüssigkeit dehnt sich) einen Sprung bekommen haben. Tja.

2. Ich transportierte unachtsamerweise (aus Umweltgründen - nein, ich brauch kein Sackerl, danke) Duschgel in meiner Handtasche und - ihr könnt es euch denken - es ist natürlich ausgeronnen. Mein Pass duftet jetzt ganz hervorragend (und hat glücklicherweise keine bleibenden Schäden davongetragen)..

Glück:

Die Kärntner Perle wird rot! Ich freue mich schon auf ein Tomatenfrühstück :)

2 comments:

  1. Und:
    Pech, dass du grad während meines Liedkreise - Konzerts speiben musstest!

    ReplyDelete
  2. Deiner Kärntner Perle scheint es gut zu gehen, ich staune! Steht die Pflanze an der Fensterscheibe? oder wo? Unsere, welche uns schon 4 rote Früchte lieferte, steht am Balkon. 30 Früchte hängen darauf, aber das Laub kränkelt. Ich weiß nicht, ob sie dort den Sommer über weiter leben wird. Aber, die anderen 4 Pflanzen, die ich heuer wegen der bevorstehenden Kellerrenovierung, an der Garagenwand gepflanzt habe, erfreuen sich allerbester Gesundheit. Sie "lachen" der Welt entgegen, mit ihrem Fruchstand und ihrem gesunden Laub.

    ReplyDelete