Saturday, October 30, 2010

Gemüsefrau

Ich mache heute mal ein bisschen Werbung für meine Gemüsefrau.
In der Straße, in der ich früher gewohnt habe, gibt es eine mittelgroße Gärtnerei, die zwischen Ostern und Weihnachten Gemüse direkt von der Staude anbietet.
Ich war eigentlich nicht mehr oft dort, seit ich in unsere jetzige Wohnung gezogen bin, bis ich mir eines Tages im Juni Radieschen kaufen wollte, beim Spar. Das war eine enttäuschende Erfahrung, denn für ein paar verwelkte Minirüben wollten die tatsächlich fast 1 Euro.
Ich war nicht bereit, so viel Geld für so wenig Vitamine auszugeben, deswegen fuhr ich schnell die 15-20 Minuten zur Gemüsefrau.
Derzeit bin ich mindestens 1x/Woche dort und versorge mich (und meine Mutter meistens auch) mit Paprika, Tomaten, Salat, Radieschen, Zucchini, und und und!
Ich liebe diese Vitamin-Ausflüge und ich fühle mich dann gleich so vital :)

Tuesday, October 12, 2010

Das Rätsel um die Bananenspitze

In meiner Familie ist es nicht üblich, die Bananenspitze mitzuessen - also diesen Teil, der so ein bisschen schwarz ausfällt. Ich weiß nicht, wer diese Tradition in unsere Familie gebracht hat, jedenfalls lautete die Begründung, dass es eine Schlange gibt, die es auf die Spitzen der Bananen abgesehen hat und dort ihr Gift hinterläßt.
Nachdem ich nirgendwo auch nur den Funken eines Beweises dafür finden konnte, jedoch en masse Menschen kenne, die es - wie ich - praktizieren, die Bananenspitze nicht mitzuessen, begann ich eine durchaus ausgedehnte Internetrecherche. Ich fand genau nichts, was mich weiterhin dazu bewegen sollte, zukünftige Bananenspitzen abzutrennen.
Allerdings fand ich das hier und konnte nicht wiederstehen, es hier zu posten:



Ja, dort treibt sich wohl echt die Elite rum...

Tuesday, October 5, 2010

I plant a tree

Mein Blog hat eine Buche gepflanzt.

Jawohl, eine Buche habe ich gewählt. Ich weiß noch nicht, wo sie stehen wird, aber ich würde sie in Zukunft ja gern mal besuchen. Meine Blog Buche. Wie sie im Buche...ähm...Blog steht.

Monday, October 4, 2010

Pech...

Ich hatte gerade mal meine Sporthose und den entsprechenden BH angezogen gehabt, um mir einen netten Nachmittag im Fitneß-Studio meines Vertrauens zu gönnen, als das Telefon klingelte - der Kindergarten: Peter hat 39.6 Grad Fieber.
Eber und ich organisierten uns und holten beide Kinder auf schnellstem Wege ab. Sohn und ich gingen zum Arzt, der Bub übergab sich praktischerweise gleich im Wartezimmer, sodaß wir sofort dran kamen. Otitis media.
Antibiotikum sorgt gerade für einen fieberfreien Schlaf und die Kinder brauchen echt ein Arzt Spieleset.