Background

Thursday, February 12, 2009

Licht?

Heute bin ich wieder auf was ganz Tolles in einem Forum (ich nenne den Namen bewußt NICHT) gestoßen, nämlich "Lichtarbeit". In dem Thread wird man beraten (oder auch nicht), wie und ob Lichtarbeit imstande ist, Verknotungen im Körper aufzulösen.
Eine Erfahrene berichtet, dass sie damit sehr gute Erfahrungen gemacht hat, bei einer Sitzung wurden einige ihrer DNA-Codes aufgelöst und danach fühlt man sich wie neugeboren. Und Stammzellen kann man damit auch reinigen.
Versprochen wird einem dabei in etwa: "Dein Lichtkörper wird mit sofortiger Wirkung auf die hohe Schwingung von 996 angehoben."
Dann ist da aber die blöde Geschichte mit der Bezahlung. Ein Lichtheiler, ein spiritueller Mensch, kann ja quasi gar nicht zugeben, dass er so etwas wie Geld (Kraut des Teufels) für seine Arbeit haben will. Also schreibt man hin: Energetischer Ausgleich. Das kann man viel besser erklären, quasi, damit die Energiebillanz des Universums im Lot bleibt, muss man für die erhaltene Energie in Form von Lichtheilung auch Energie in Form von Geld wieder einbringen.
Ich würde dem Lichtheiler vorschlagen, dass ich statt den 200-450eur lieber eine Std. am Laufband verbringe und dabei ganz fest an seinen Lichtkörper denke. Verbrannte Kalorien sind schließlich auch Energie. Man kann Kalorien sogar in Watt umrechnen. Und Watt stehen auf jeder Glühbirne ---> Licht.
Ich frage mich, ob die Lichtheiler nach dem Glühbirnenverbot eigentlich weiterhin soviel "Energieausgleich" verlangen können, schließlich müssen wir alle ab 2012 auf Energiesparlampen umsteigen...

Nur der Klarstellung wegen: ich will mit meinem Beitrag hier niemadem zu nahe treten. Ich glaube, dass man sehr viele Vorgänge in seinem Körper durch seinen Geist beeinflussen und steuern kann.
Ich bin nur dagegen, dass irgendwelche Scharlatane leichtgläubige und verzweifelte Menschen ausnutzen.
Schließlich geht keiner bei klarem Verstand mit einer klaffenden Fleischwunde in die Notaufnahme und besteht auf homöopathische Behandlung, oder?

10 comments:

  1. Ich lach mich kaputt!
    Manche Menschen sind echt Mittelalter!

    ReplyDelete
  2. Tja, da sagst du was. Aber mit allem, was die Psyche betrifft, wird halt Schindluder getrieben. Seh ich täglich, wenn mal wieder Traumapatienten vor mir sitzen und sich schuldig fühlen, dass sie damit "nicht selbst fertig werden".
    Genau...
    Und wenn wir das geschafft haben, werden wir auch mit offenen Brüchen "selbst fertig" - ist auch im Sinne der Gesundheitsreform. *aufreg*

    ReplyDelete
  3. kann dir nur beiplichten - lichtarbeit ist für mich etwas sehr persönliches! ich denken dass nur man selbst in der lage ist ein persönlcihes energieleck aufzudecken und zu flicken... jeder hat dafür seine methoden und wege. jemandem dafür geld zu bezahlen ist für mich wie ablasshandel.

    ReplyDelete
  4. Frei nach Berthold Brecht:
    Und man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht...

    ReplyDelete
  5. Das ist tiefste Esoterik, und jeder der gerne zahlt, soll es tun!

    ReplyDelete
  6. Das gehörte wirklich mal in aller Deutlichkeit gesagt, ich finde das auch sehr verwerflich und eigentlich lächerlich.

    Wegen der Labels: namensbaender.de, sehr zu empfehlen!

    ReplyDelete
  7. Also, ich oute mich hier als großer Lichtanhänger, der jeden Tag mehrmals das Licht einschaltet. Wenn mich jemand dafür mit 450 €/Handgriff bezahlen will, so möge er sich melden.

    ReplyDelete
  8. Und manchmal reicht es ja schon, wenn man sein Hirn einschaltet ...
    lieben Gruß von Friederike

    ReplyDelete
  9. Nein ich bin es nicht! Es gibt scheinbar noch andere Menschen, die ihr Hirn einschalten. Mama

    ReplyDelete