Background

Sunday, February 15, 2009

Hochzeitstag/Valentinstag

Gestern haben einige von euch über den Valentinstag geschrieben, Fotos reingestellt usw. Danke dafür, Betty und Betty, bei euch gibt es wie immer wunderschöne Dinge zum Anschauen.
Es ist ein natürlicher Abwehrmechanismus, dass man als Single diesen Tag als ekelerrekende Kampagne der Floristenmafia boykottiert, aber jetzt bin ich verheiratet und kann mich für dieses Fest auch nicht besonders erwärmen. Erstens, halten der Eber und ich beide wenig davon, einander unnötige Utensilien in Herzform zu schenken, zweitens ist unser Hochzeitstag am 12.2., also feiern wir unsere Liebe bereits ganze 2 Tage vor dem Valentinstag.
So haben wir vor langer Zeit beschlossen, den Valendienstag nur dann zu feiern, wenn er auch wirklich auf einen Dienstag fällt.
Man soll mir jetzt bitte nicht unterstellen, dass mir der Sinn für Romantik völlig fehlt, denn - wie gesagt - ich weiß schöne Dinge wie z.B. bei Betty und Betty wirklich zu schätzen. Es ist nur so, dass wir beide finden, die "Alltagsromantik" ist viel wichtiger, als sie an einem Tag irgendwie besonders zu feiern, womöglich noch im Stress, weil man kein geeignetes Geschenk für den Partner findet, schwitzend, nicht wissend, ob man womöglich in die Situation kommt, dass man mit einer Packung herzförmiger Pralinen aufwartet und selbst ein Schmuckset im Wert von 100eur oder so bekommt.
Derzeit sind für uns die romantischsten Worte ohnehin: "Schlaf nur weiter Schatz, ich geh schon." und romantische Geschenke müssen nicht unbedingt herzförmig sein, was offensichtlich aber die meisten Geschäfte glauben.
Was ich mir derzeit am meisten wünsche ist, an einem Abend einfach gemeinsam essen gehen zu können.
Und wer weiß, vielleicht wollen wir tatsächlich irgendwann jedes Jahr Valentinstag feiern...
Bis dahin freuen wir uns auf den Valendienstag 2012.

5 comments:

  1. cx33sxddddddddddd435sddddddddddddddddddddddddddddddddddddf#c b v crf cdx

    ReplyDelete
  2. gratuliere - wir haben das auch noch nie mitgemacht, die silberne Hochzeit liegt längst hinter uns und das ganz ohne Valentinszirkus. Aber nach wie vor mit ein wenig Alltagsromantik - die ist viel wichtiger als die Eintagsromantik - ähnliches gilt für mich auch für Muttertag, an diesem Sonntag mache ich nämlich mal das Frühstück ...
    lieben Gruß von Friederike

    ReplyDelete
  3. danke für die namenstagsgrüße für unsren großen, er heißt so in 3. generation ;-)

    ReplyDelete
  4. Ist es nicht ein viel schönerer Liebesbeweis, wenn man(n) Blümchen bringt an Tagen wo man nicht damit rechnet. Man kann die Wirtschaft auch zwischendurch ankurbeln ohne festgelegten Termin gggg
    LG. Unscha(r)f

    ReplyDelete
  5. Ja ich weiß, der Kommerz...aber man soll die Feste feiern wie sie fallen, und ich krieg ja ab und zu mal auch einfach so Blumen. Außerdem habe ich 5 Tage vor Valentin Geburtstag, da bekomme ich Blumen von "Muttern", 2 mal ist doof, so muss mein Mann eben am 14. doppelt in die Tasche greifen ;)...
    Aber am allerallerromantischsten finde ich sowieso, wenn er das Haus putzt, da kein kein Rosenbuket mithalten!!!
    GLG

    ReplyDelete