Background

Friday, January 2, 2009

Kärnten, noch 2008

Ich bin zurück - gesund und munter in Wien und im Neuen Jahr angekommen.

Erlebt habe ich viel, daher werde ich meinen Reisebericht in zwei Teile teilen - passenderweise nach Jahren geordnet. Silvester wird extra behandelt.
Fangen wir einmal damit an, was alles noch 2008 passiert ist.

Am Sonntag fuhren wir los. Etwas besorgt darüber, dass wir zu 6 Personen in einem Abteil eingepfercht sein werden, denn die ÖBB hatte bei der Sitzplatzreservierung Probleme, 3 Plätze nebeneinander zu finden. Großraum zu reservieren war gänzlich unmöglich.
Nun ist die ÖBB in ihrer Vorgehensweise etwas eigen. Unsere reservierten Plätze befanden sich in einem Wagen, der sehr voll war, die anderen 8 Wägen waren quasi komplett leer, inkl. Großraumwagen.
Also setzten wir uns selbständig um, konnten sogar den Kinderwagen aufklappen und hatten eine entspannte Reise.

In Villach angekommen, mussten wir feststellen, dass wir unglaublich viel Gepäck hatten und daher unmöglich alle im Auto Platz fanden. Der Eber legte den Weg also zu Fuß zurück.
Für unseren kleinen Sohn gab es noch eine verspätete Bescherung. Er erhielt u.a. einen Ball, mit dem er sofort Freude hatte. Außerdem entdeckte er den Raum, d.h. wie es ist, auf mehr als 10qm freien Fläche herumzukrabbeln.



Die 2 Tage bis Silvester verbrachten wir ruhig und unspektakulär. Einmal unternahmen wir einen Winterspaziergang, von dem ich bis auf die Knochen durchgefroren zurückkam.
Peter hatte ganz rote Bäckchen, richtig süß zum Anschauen.






2 comments: