Background

Thursday, July 3, 2008

So,

er ist getauft. Meine Mutter sagt, er ist kein Heide mehr. Ist er aber trotzdem. Schließlich heißt es doch so schön: "Heide, Heide, deine Welt sind die Berge" und unser Sohn ist durch seinen Vater ja halber Bergmensch. Bergmensch - das sagt meine Familie über meinen Mann, wenn ihm trotz Minustemperaturen wieder mal nicht kalt ist.
Nun gut, reden wir über meinen Sohn. Er ist schließlich das Hauptthema in meinem Leben. Gestern wollte er zB. gar nicht schlafen, ich glaube, aus Angst, etwas Wichtiges zu verpassen. Er lieferte mir einige spannende Momente des Spiels Schlaf gegen Sohn. Obwohl ich weiß, dass Schlaf früher oder später immer gewinnt, ist es doch interessant zuzuschauen, wie lange und wie kreativ mein Sohn gegen Schlaf ankämpfen kann.
Der Sohn ist mittlerweile so kommunikativ, dass er auch die Blicke der Passanten auf sich lenkt. You gotta be some kind of superstar. 'Cause you've got all eyes on you no matter where you are. Jedenfalls, sind manche Menschen höflich und wissen, wie man sich zu benehmen hat. Sie schauen den Sohn an, dann mich, dann das Lächeln mit der versteckten Botschaft "Gratuliere zum süßen Kind", dann ein Lächeln meinerseits mit der Botschaft "Danke, jawohl, ich bin die Mutter." Und dann ist der Grundstein für Smalltalk gelegt - Bub oder Mädchen, wie alt, Name etc.
Manche Menschen jedoch wissen offensichtlich NICHT, wie sie sich gebärden sollen. Ich fasse mal zusammen:

Absolut unzulälssig ist es

- den Kopf in den Kinderwagen zu stecken.
- das Kind anzufassen, einfach so (schauen tut man mit den Augen, bittesehr!!!).
- zu fragen: "Darf ich ihn streicheln?" (ist doch kein Hund, bitteschön) - meine Antwort dann meistens: "Nein, er beißt."
- sich am Kinderwagen festzuhalten, als Alternative zur Anhaltmöglichkeit in Öffis.
- mich über Dammschnitt und Geburtsverlauf auszufragen.

Das geht wirklich nicht.

Der Sohn hat übrigens entdeckt, dass er sich die Windel selber aufmachen kann. Als ich das der Kinderärztin erzählt habe, meinte sie, huch, jetzt schon, damit beginnen sie normalerweise erst mit 6 Monaten.
Er ist frühreif.

3 comments:

  1. "Nein, er beißt."
    Wie g*** ist das denn? :D

    ReplyDelete
  2. Ich habs heut erlebt...er beisst wirklich. Er ist ein Kampfkind.

    ReplyDelete
  3. Recht so.
    Jetzt hoffen wir nur, dass nicht bald eine Kampfkinderverordnung kommt... ;)

    ReplyDelete