Background

Friday, July 4, 2008

Lymphknotenfasching

Ich will Euch natürlich das Ergebnis der Biopsie nicht vorenthalten.
Die Zyste war gar keine Zyste, was den Titel des vorvorvorvorletzten Postings natürlich Lügen straft.
Nun habe ich Euch aber nicht absichtlich mit falschen Informationen in die Irre geführt, nein, alle einschließlich der operierenden Chirurgen dachten, es sei eine stinknormale banale mondäne laterale Halszyste. Es war aber ein Lymphknoten, der sich als Zyste verkleidet hatte.
Dieses Ergebnis hat meinen jungen Chirurgen sehr überrascht, so etwas hätte er noch nicht erlebt. Liegt entweder an seinem jungen Alter oder daran, dass ich wirklich ein ganz ganz sonderbarer Fall bin und als anonyme 28-jährige Patientin in die internationalen Zeitschriften der Halszysten und Lymphknoten eingehe.
Meine Stimmbänder schließen immer noch nicht, übrigens, und ich habe jetzt einen Termin in der Stimmambulanz des AKH. Ich habe den frühesten möglichen Termin bekommen: 8. Aug.

5 comments:

  1. und was sagt die biopsie des verdammten lymphknotens? alles gut?

    ReplyDelete
  2. Viele medizinische Fremdwörter, aber alles ok.

    ReplyDelete
  3. Du machst Sachen...
    Ich drück mal weiterhin die Daumen. :)

    ReplyDelete
  4. ich drück auch die daumen, und vorallem dass die Stimmbänder wieder trällern!

    ReplyDelete