Background

Monday, December 10, 2007

Fernsehprogramm für die junge Mutter

Die Schwangerschaft verändert einen. Bzw. eine. Der Appetit wird bizarr, man bekommt Stimmungsschwankungen, und Muttergefühle.
Muttergefühle treiben mich zu seltsamen Sachen, wie z.B. ausgedehnte Nestpflege. Sie treiben mich aber auch zur Veränderung meiner Gewohnheiten, u.a. im Fernsehprogramm. Auf RTL läuft täglich eine Sendung, die heißt: "Mein Baby - die Dokusoap". Die schau ich jetzt. Nicht regelmeäßig, aber heute hab ich.
Da geht es um Schwangerschaft und Geburt und die ersten paar Wochen danach. Gezeigt werden Paare aus ganz Deutschland - Jeannine und Derek beim 1. Ultraschall, Marc und Selina beim Kaiserschnitt und Marcel und Diana, wie sie den Fußabdruck ihres Babys auf einen Porzellanteller brennen lassen, als Geschenk für die Oma in Detmold.
In der heutigen Sendung ist Jamie Lee zur Welt gekommen. Nicht Curtis, sondern Lemcke oder so. Jedes Kind in der Sendung bis jetzt hat irgendeinen amerikanischen Namen bekommen. Ich glaube sogar, dass das Voraussetzung ist, um da mitzumachen.

Jedenfalls bin ich schon ganz vorbildlich auf dem Weg, eine gute Mutter von heute zu werden. So wie man ja die Ernährung umstellen muss (kein Sushi!!!), muss man auch seine Fernsehgewohnheiten umstellen.
Wenn das Kind dann auf der Welt ist, werde ich Supernanny schauen. Und die Superhausfrau. Und so.

3 comments:

  1. Warum meldest du dich nicht für die zweite Staffel an?

    ReplyDelete
  2. nein, nicht!! nicht supernanny!!!!

    ReplyDelete