Background

Sunday, November 11, 2007

Kochwochenende


Mein Mann und ich veranstalteten gestern ein Kochwochenende. Eigentlich veranstaltete es mein Mann, ab Freitag, als er beschloss wieder einmal große Mengen an Bolognese Sugo zu kochen und einzufrieren, damit wir jederzeit spontan Gäste empfangen können. Meine polnische Familie wäre sehr stolz auf ihn.
Am Samstag, also gestern, kochte mein Mann dann außerdem Lasagne und 7l Rindsuppe. Und wir versuchten uns an einer polnischen heiklen Speise, die wir bei unserem polnischen Abend servieren werden, weshalb sie auch nicht namentlich genannt wird, um die Überraschung nicht zu verderben.
Mit der polnischen Speise verhält es sich so: in meiner Familie gibt es ein Gen. Das Gen bestimmt darüber, ob mein fähig ist, diese Speise zu bereiten oder nicht. Meine Großmutter hat das Gen. Meine Tante auch. Meine Mutter nicht. Und in meiner Generation war das Gen noch gar nicht aufgetaucht.
Bevor wir uns ans Kochen machten, führte ich ein langes Gespräch mit Polen. Um das Familien-Rezept und ein paar Tips und Tricks zu bekommen. Wir kauften uns sogar extra dafür einen Fleischwolf (ein lustiges Wort für ein Küchengerät, übrigens).
Und, ich darf freudig verkünden: Wir haben das Gen!!! WIR HABEN DAS GEN!!! Meine polnische Familie ist sehr stolz auf uns.
Meine Mutter hat mir letztens erklärt, ganz Polen bete für mich. Vielleicht haben sie ja um das Gen gebetet.

6 comments:

  1. Das hast du mir gar nicht erzählt, dass ganz Polen für dich betet...

    ReplyDelete
  2. Ja übrigens....die Polenparty wird DER Hammer!! Wer nicht kommt, versäumt was!

    ReplyDelete
  3. doch, ganz Polen betet, dass ich mich endlich bekehre.

    ReplyDelete
  4. Also das will ich doch hoffen, ich komme ja bitte sogar extra deswegen aus Amerika angereist!! Das soll mal jemand toppen!

    ReplyDelete
  5. Das stimmt. Obwohl...
    wie ich weiss, fliegen Kathi und Matt extra deswegen nach USA. Um nicht dabei sein zu müssen.

    ReplyDelete