Background

Saturday, May 12, 2007

Katzenmama



Ich sitte Katzen. Irgendwann im Sommer letzten Jahres habe ich mich dafür beworben, und nie eine Antwort bekommen. Dann, plötzlich im Februar eine E-Mail. Ob ich noch Interesse habe. Dann wurde der Termin ein paarmal verschoben. Und dann, am Mittwoch war es soweit: Ich war am Abend Katzen kennenlernen und Schlüssel abholen. Die Katzen heißen Mozart und Schnurli, wobei ich Schnurli noch nicht gesehen habe, weil sie so schüchtern ist. Aber ihre Schüssel war jedes Mal leergegessen und leergetrunken, also nehme ich an, dass es ihr gut geht. Mozart hingegen ist der geselligste Kater, den ich je erlebt habe. Wenn ich ihn besuchen komme, geht er mir auf Schritt und Tritt nach, stupst mich auch bei jeder Gelegenheit mit der Pfote an, damit ich mit ihm spiele.
Die Besitzer sind übrigens 2 Frauen, die derzeit bei einem Seminar in Berlin sind. Eine von ihnen ist Tierkommunikatorin, die andere feinstoffliche Heilerin. Ich habe ihnen gegenüber 'mal kurz meinen Körperschule/mentales Training-Lehrer erwähnt, den kannten sie unerstaunlicherweise. Wir Esoteriker kennen eben alle alle.
Jedenfalls bin ich gespannt, wie Mozart mein Qualitäten als Katzensitterin einschätzt, denn schließlich wird seinem Frauchen, der Tierkommunikatorin, alles erzählen.

5 comments:

  1. Körperschule/mentales Training-Lehrer? Was ist denn das?

    ReplyDelete
  2. ohoh-.wo kann man sich denn für so was bewerben?? Das ist was für mich!! Wieviel verdienst du denn eigentlich dabei?

    ReplyDelete
  3. Feinstoffliche Heilerin....ich hab da eine Seidenjacke, die hat einen bösen Riss. Kannst sie mal fragen, ob sie den feinen Stoff wieder richten kann?

    ReplyDelete
  4. süsses kätzchen!

    wie lang musst du noch auf sie aufpassen?

    ReplyDelete
  5. Am Montag war mein Dienst leider vorbei :(

    ReplyDelete