Background

Thursday, May 3, 2007

Erstkommunistin


Ich hätte gestern updaten sollen, völlig richtig. Aber gestern war ich einfach schon zu müde und ich will nicht selber zur Gefangenen meines eigenen Systems werden, das wäre dann echt ein Fall für den Arzt mit Couch.
Ich habe ja so viel zu erzählen, deswegen teile ich das heute auf zwei Posts aus und schon stimmt die Balance wieder.
Am Sonntag war Erstkommunion meines Patenkindes. Ich bin die Patin, für 2 kleine Mädchen sogar. Lauras Erstkommunion war diesen Sonntag. Laura ist natürlich eine Polin wie ich und daher fand das Fest auch in der polnischen Kirche statt. Ich finde, Laura hat ihre Sache wirklich gut gemacht. Man muss als Erstkommunionskind ja immer daran denken, dass Jesus an dem Tag die Hauptperson ist und nicht man selber, sonst wird man von seinen Eltern ermahnt. Das ist schon einmal ganz schön schwierig. Schliesslich bekommt man ein neues Kleid. Und Lockenwickler über Nacht. Und eine Party mit ganz vielen Freunden. Und natürlich ganz viele Geschenke.
Als Patenmutter war meine Aufgabe auch nicht ohne. Was schenkt man? Kein Spielzeug, denn ich bin Patenmutter und damit verantwortlich für den Glauben meines Patenkindes. Also eine Medaille mit MuGo. Und eine Karte, wo man dann ein Bibelzitat reinschreibt. The Lord is my Shepherd. Das mit der Karte war ein noch größeres Problem als das mit dem Geschenk. Der Kartenhersteller hat es nämlich für nötig befunden, sich darin zu verewigen, mit seinen frommen Wünschen. Ich konnte also einfach nur meine Unterschrift druntersetzen, aber das macht man nicht als Patenmutter. Also wünscht man dem Kind Gnade und Segen und Jesus als Freund.
Laura hat sich zusätzlich noch gewünscht, mit mir in den Prater zu gehen. Ich glaube innen drinnen ist sie ein sehr tschenki Mädchen.

4 comments:

  1. Wo ist das zweite Posting?

    ReplyDelete
  2. nix als Versprechungen!!! Revolte!!!!

    ReplyDelete
  3. Genau! Revolution! *Peng* *Peng*

    Erst macht sie einen auf coole Christin (jaja, nur die wirklich wirklich coolen Christen dürfen die Mutter Gottes MuGo nennen), verspricht uns mehr von ihrer Kunst und zertritt dann unsere freudigen Gefühle mit ihren High Heels!

    Steiniget sie!!!

    PS: Ich hasse die Wortbestätigung.

    ReplyDelete
  4. Jawohl, steinigt sie!!!!!

    Und die Wortbestätigung mach ma a kaputt. Doofe Wortbestätigung...

    Auf in den Kampf!!!!!

    ReplyDelete