Background

Thursday, April 26, 2007

Männersache

Ich war heute schon den ganzen Tag sehr aufgeregt. Mein Mann hat heute nämlich seinen ersten "Männerabend". Eine Pokerrunde. Richtig cool, wie in amerikanischen Filmen.
Ich - nicht von gestern - weiß, was eine gute Hausfrau an so einem Abend zu tun hat:
Option 1: Man macht einen "Frauenabend", quasi als Konkurrenzveranstaltung. Ein Abend mit Mädels, da wird Wein getrunken, Schokolade gegessen, Sex and the City geschaut, Haare gefärbt, Zehennägel lackiert und (ganz ganz wichtig) über Jungs...ähm...Männer gequatscht.
Option 2: Man ist präsent, aber dezent. Gerade einmal, um Biernachschub zu holen, belegte Brote zu servieren, einen guten Eindruck zu hinterlassen und ein bisschen zu kichern (wie weiblich!).

Stattdessen habe ich bis 21h gearbeitet, habe mit meinem Kollegen vom Nachtdienst noch "Germany's Next Topmodel" angeschaut. Er hat sich leider vehement gegen den Nagellack geweigert. Marcus ist eben eine schlechte Frau. Dann bin ich halt heimgefahren, in der Hoffnung, mein Mann würde mich wenigstens vor seinen Freunden ein bisschen Macho-mäßig rumkommandieren. Nix da. Er und seine Freunde hatten Chips und Solletti (ein Aus also für die belegten Brote).
Jetzt sitze ich im Nebenzimmer uns schreibe Blog, weil heute wieder ein Tag zum Updaten ist. Ich werde jetzt Grey's Anatomy schauen. Da fließt Blut.

4 comments:

  1. jetzt ist Gey´s Anatomy, scheiße, und ich schau den scheiß Stefan Raab! Ma, i muss umschalten gehen. Danke...

    ReplyDelete
  2. Nein, nicht im TV, ich hab mir englische Folgen am PC angeschaut. Sorry Elli.

    ReplyDelete
  3. Tut mir leid. Nächstesmal mach ich mehr auf Matscho.

    Jedenfalls hab ich gestern zum ersten mal im Leben beim Pokern was gewonnen.

    ReplyDelete
  4. wieviel? Ein Haus, ein Auto? Sag schon, ich meine schreib schon...

    ReplyDelete